Griechenland weltweit

Die griechische Kultur in den USA ist im kollektiven Bewusstsein nicht so präsent wie die Kultur anderer Nationen. Dabei haben über 1,4 Millionen Amerikaner griechische Wurzeln und in über 300.000 Haushalten wurde 2010 laut einer Befragung Griechisch gesprochen. Wir haben eine Liste von 10 Orten erstellt, in denen man Griechenland erleben und erfahren kann - mitten in Nordamerika. Wer einen Urlaub in den USA machen möchte, muss ein Visum beantragen. Das geht einfach und unkompliziert über www.esta-antrag.com

10) HALSTED STREET, CHICAGO, ILLINOIS
Die Halsted Street liegt mitten im Greektown von Chicago. Zwar wohnen die Griechen heute in der ganzen Stadt verteilt, doch die Halsted Street hat durchaus einen griechischen Flair bewahrt. Es gibt hier eine Vielzahl von Cafés, Bäckereien, Bars und natürlich Restaurants, die von Griechen betrieben werden. Der Appetizer Flaming Saganaki wurde im hier ansässigen Parthenon Restaurant erfunden.

9) GREEKTOWN, BALTIMORE, MARYLAND
Die Greektown in Baltimore gehört mit zu den am authentischsten erhaltenen Greektowns in den USA. Erst in den Achtzigern setzten sich die griechischen Einwohner mit einer Petition durch das Viertel von "The Hill" offiziell in Greektown umzubenennen. Das Viertel ist an sich nicht besonders malerisch, aber es gibt gute Restaurants und authentische Cafés, Bäckereien und andere kleine Geschäfte.

8) NATIONAL HELLENIC MUSEUM, CHICAGO, ILLINOIS
Das National Hellenic Museum liegt im Greektown von Chicago, verdient aber einen eigenen Platz auf dieser Liste. Denn es macht den in Nordamerika einzigartigen Versuch, Griechenland von der Antike bis heute vollständig darzustellen. Besonders interessant ist dabei vor allem auch der Fokus auf die Geschichte der griechischen Einwanderer in den USA. Das Museum ist vergleichsweise klein, aber ruft zum Teil vergessene Geschichte wieder in Erinnerung.

7) ST. JOHN'S KIRCHE IN OMAHA, NEBRASKA
Die St. John's Church ist 1908 erbaut worden, allerdings als Synagoge im byzantinischen Stil. In den Fünfzigern wurde sie der jüdischen Gemeinschaft abgekauft, die in ein größeres Gebäude zog. Bis heute ist sie das Zentrum des griechischen Zusammenlebens in Nebraska. Der griechisch-amerikanische Regisseur Alexander Payne diente in dieser Kirche als Messdiener und sagte von ihr, sie sei so schön, dass man sie nie wieder verlassen möchte. Besonders beliebt und über die Stadtgrenze hinaus bekannt sind auch die Food Festivals und Events, die von der Kirche organisiert werden.

6) PARK EXTENSION, MONTREAL, KANADA
Ein Platz auf dieser Liste geht auch an den französischsprachigen Teil Kanadas. Wie bei den meisten Greektowns war die griechische Präsenz hier in den Siebzigern und Achtzigern am stärksten. Hunderte griechische Geschäfte waren hier vorzufinden, von denen nur noch ein paar Dutzend geblieben sind. Immerhin gibt es aber noch vier griechisch-orthodoxe Kirchen, die von dem älteren Teil der griechischen Bevölkerung noch immer fleißig besucht werden.



5) NASHVILLE PARTHENON, NASHVILLE, TENESSEE
Der Nashville Parthenon ist eine 1:1 Nachbildung des Parthenons von Athen. Er wurde 1897 für die Tennessee Centennial and International Exposition erbaut. Die Idee leitete sich aus dem damaligen Spitznamen von Nashville ab - "The Athens of the South". Nashville war und ist bis heute eine wichtige Bildungsstadt. Heute ist der Nashville Parthenon ein Kunstmuseum und enthält auch eine 13m hohe Nachbildung der Statue der griechischen Göttin Athene.

4) THE METROPOLITAN MUSEUM OFT ART, NEW YORK, NEW YORK
Von den New Yorkern kurz "The Met" genannt, ist es wohl eines der berühmtesten Museen in den USA. Es zählte 2018 fast sieben Millionen Besucher. Es beherbergt unter anderem auch die größte Sammlung für griechische Kunst und Artefakte außerhalb von Griechenland. Zusammen mit der römischen Sektion umfasst die Sammlung 17.000 Stücke. Durch eine kürzliche Vergrößerung der Ausstellungsfläche ist ein Großteil der Sammlung permanent zu besichtigen.

3) DANFORTH AVENUE, TORONTO, CANADA
"The Danforth" wurde in Siebzigern und Achtzigern als die größte griechische Community in Nordamerika angesehen. Der Titel trifft heute wahrscheinlich nicht mehr zu. Doch immerhin machen die Griechen noch etwas mehr als siebentausend der fast hunderttausend Einwohner aus. Entsprechend präsent sind sie im geschäftlichen Leben dieses Viertels. Besonders sehenswert ist das Festival "The Taste of the Danforth". Mit diesem hat Toronto immerhin noch das größte griechische Straßenfest in Nordamerika.

2) ASTORIA, NEW YORK, NEW YORK
Astoria ist erst seit den Sechzigern ein griechisch geprägtes Viertel von New York. Es erscheint höher als jede andere Greektown in diesem Ranking, da Astoria die Greektown schlechthin in den USA ist. Die Dimensionen sind hier einfach größer. Während man in den meisten Greektowns beispielsweise nur eine griechisch-orthodoxe Kirche findet, gibt es alleine in Astoria und in den benachbarten Vierteln dutzende griechische Kirchen. Ein Zensus von 2012 hatte ergeben, dass Griechisch noch immer die vorherrschende Zweitsprache in Astoria ist. Mit mehr zehntausenden griechisch-stämmigen Einwohnern ist Astoria heute wohl die größte griechische Gemeinschaft in Nordamerika.

1) TARPON SPRINGS, FLORIDA
Auf Platz 1 dieser Liste steht eine Kleinstadt in Florida. Tarpon Springs. Schon im 19. Jahrhundert ließen sich hier griechische Einwanderer nieder, um eine Tätigkeit auszuüben, die sie schon in Griechenland praktiziert hatten: das Schwammtauchen. Bis heute floriert hier die Schwammproduktion. Der Duft vom Meer und das sonnige Wetter Floridas geben der kleinen Stadt einen fast mediterranen Flair, bei dem sich griechisches Essen nochmal besonders gut genießen lässt. Die Stadt zählt nur etwas mehr als 20.000 Einwohner, doch während des Epiphaniefestes kommen Griechen aus ganz Nordamerika in die Stadt, womit sich die Bevölkerung des kleinen Ortes um den 5. Januar herum verdreifacht.


Copyright © 2014 KIWI-WORKS / All rights reserved.