Bekannt als die Sonneninsel, ist die viertgrößte griechische Insel Rhodos eines der beliebtesten Reiseziele für Urlauber. Kein Wunder, denn die Sonne hier scheint nahezu durchgehend. Außerdem lassen sich auf der griechischen Insel gekonnt Badeurlaub und Sightseeing miteinander verbinden. Historische Altstädte, sagenumwobene Klöster und Kirchen, sowie antike Gebäude finden Platz neben weißen Sandstränden und einzigartigen Buchten. Diese Vielfalt kann man am besten selbst mit einem Mietwagen erkunden. Es bietet sich an über den Urlaub verteilt, die Insel zu entdecken.

Die beliebtesten Ziele auf Rhodos

Auf der griechischen Insel gibt es einige tolle Ausflugsziele, die man als Urlauber mindestens einmal gesehen haben sollte. An den meisten antiken Plätzen auf Rhodos fühlt man sich innerhalb weniger Minuten in die altgriechische Zeit zurückversetzt. Die Kraft dieser zentralen Orte ist ganz besonders und man spürt in jedem Winkel die altgriechische Geschichte. Ausgangspunkt jeder Inselerkundung ist die Urlaubsunterkunft, welche auf guten Übersichtseiten wie Voyage Privé, zu besonders guten Preisen angeboten wird. Folgende Ziele sollte man sich bei einem Rhodos-Urlaub als Must-sees auf der Landkarte markieren:

Altstadt von Rhodos-Stadt

Die unvergleichlich schöne Altstadt von Rhodos-Stadt wird von einer Befestigungsmauer umgeben, die rund vier Kilometer lang ist. Sie umschließt alle historischen Bauwerke. Hinter Ihren Grenzen sind unter anderem der Großmeisterpalast des Johanniterordens, die Süleyman-Pascha-Moschee und der Hippokrates-Platz zu finden. Verbunden sind diese Orte durch die sehr belebte Sokratesstraße. Abseits dieses Hauptweges liegen enge Gassen mit diversen Moscheen, kleinen Plätzen und türkischen Bädern. Heute zählt die Stadt zum UNESCO Weltkulturerbe.

Der Großmeisterpalast

Bei einer Reise nach Rhodos-Stadt sollte man für einen Besuch des atemberaubenden Großmeisterpalastes etwas mehr Zeit einplanen. Das beeindruckende Bauwerk der Johanniter stammt aus dem 14. Jahrhundert und gilt aus Wahrzeichen der Stadt. Der Aufstieg zum höchsten Punkt des Palastes ist auf jeden Fall die Mühe wert. Der Blick über die Altstadt ist unvergleichlich schön und atemberaubend.

Akropolis von Lindos

Weiße Häuser und kleine Gassen – der Ort rund um die berühmte Akropolis ist geprägt von charakteristischem Charme der griechischen Insel. Allgegenwärtig sind die Esel, welche als Beförderungsmittel für Touristen und Anwohner dienen. Besonders nützlich sind die Esel, um Personen auf den Berg der Akropolis zu befördern. Jeder der sportlich ist, kann diesen Weg natürlich auch zu Fuß in Angriff nehmen. Ein Aufstieg, egal ob mit Maultier oder auf den eigenen Füßen ist sehr empfehlenswert. Im weiteren Verlauf des Urlaubs kann man sich nach dieser Aktivität einen Erholungstag an einem der schönsten Strände von Rhodos gönnen.

Die Halbinsel Prasonisi

Ganz im Süden der Insel befindet sich die 1,5 Kilometer breite und 2 Kilometern lange Halbinsel Prasonisi. Mit Rhodos ist sie durch einen schmalen Landstreifen verbunden, welcher rechts und links vom Meer umringt ist. Außerdem führt eine 8 Kilometer lange, befestigte Straße von dem Dörfchen Kattavia auf die sehenswerte Halbinsel bis hoch zu einem alten Leuchtturm. Ein Besuch der Halbinsel ist maßgeblich von den Wetterverhältnissen abhängig. Die stürmische See sorgt bei Kite- und Windsurfern für Begeisterung. Auf der Halbinsel befinden sich ausreichend Unterkünfte und Restaurants, sodass man den ganzen Tag auf Prasonisi verbringen kann.


Copyright © 2014 KIWI-WORKS / All rights reserved.