Home
Up
Osmanische Bauten
Mussen in Rhodos
Ritterstrasse
Die Stadtmauer

 

Die Altstadt von Rhodos, eine einzigartige mittelalterliche Stadt

Obwohl weite Teile der Alten Stadt sehr touristisch sind, ist ihr einzigartiger Flair immer noch, zu spüren. Die alte Stadt von Rhodos wurde 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Dieser Stadtteil ist auch heute noch voller Leben. Hier wird die wechselvolle Geschichte der Insel lebendig. Vor allem die Zeit der Ritter, des Johanniterordens und die Jahre der Türkenherrschaft, haben ihr Bild geprägt. Die alte Stadt mit ihrer bewegten Vergangenheit ist wahrlich außergewöhnlich. Die historischen Plätze und schmalen Gassen, haben soviel Flair, das man den ganzen Tag durch die diese schlendern kann, ohne zu bemerken, wie die Zeit vergeht.

Die Plätze sind damals wie heute, beliebte Treffpunkte sowohl für jung und alt, für Rhodier und für Besucher der Insel. Hier spürt man noch viel vom ursprünglichen griechischen Leben. Mit ein wenig Glück erhascht man einen Blick in eine Schusterwerkstatt, oder den Laden des Barbiers. Genießen sie die einzigartige Stimmung in einem Lokal mit uralten Gewölben, oder auf einer der Dachterrassen, mit Ausblick über die Dächer der Stadt. Die alte Stadt ist einzigartig. Museen, Kirchen, archäologische Stätten und mehr als 2400 Jahre Geschichte, machen es einem leicht diesen fantastischen Stadtteil, zu lieben. Die alte Stadt ist die größte Siedlung ihrer Art, im Mittelmeer, wo heutiges Leben und mehr als 2000 Jahre Tradition zusammentreffen. 

Brunnen Altsadt Kaffeehaus Tor Altstadt

Geschichte der Alten Stadt

Die drei antiken Stadtstaaten Lindos, Kamiros und Ialysoss gründeten 408 v. Chr. die Stadt Rhodos. Das Ziel dieser neuen Stadt sollte es sein, die Handels- und Wirtschaftsmacht der Insel, mit einem strategisch gut gelegenen Hafen, zu verbessern. Sie wurde erbaut nach den Plänen des Hippodamos aus Milet. Der Plan der drei Stadtstaaten ging auf, Rhodos blühte auf und gedieh zu der wichtigsten Handelsmacht in der Ägäis. Die Stadt, widerstand feindlichen Belagerungen und behielt auch nach dem Tod von Alexander dem Großen (322 v. Chr.) seine Unabhängigkeit. Auch kulturell hatte Rhodos schon immer ein hohes Niveau. Insbesondere die Bildhauer, wie z.b. Charis der Erbauer des Kolosses von Rhodos (35m hoch und 50 Tonnen schwer aus Bronze) zum Zeichen des Reichtums und der Macht. Nicht zu vergessen, die Rhetorikschule, die Weltruf besaß.

In der Altstadt sind, aus den Jahrhunderten zwischen dem Untergang des Römischen Reiches und der Ankunft der Ritter auf Rhodos, einige Kirchen noch gut erhalten. Aus der Ritterzeit (1309 - 1522) stammt, die bombastische Stadtmauer die zur Verteidigung vor den Türken erbaut wurde, und einige Paläste. Nachdem Türken, die Kreuzritter vertrieben hatten, bauten diese Moscheen, ergänzten bestehende Kirchen mit Minaretten und setzten zahlreichen Häusern hölzerne Erker auf. 

So wurde die Alte Stadt, im Verlauf der Jahrtausende, ein archetektonisches Puzzle, aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen. Die Italiener bauten, renovierten und restaurierten während der Zeit ihrer Besatzung (1912-1943) einiges und setzten auch für ihre Herrschaft einige bemerkenswerte Baudenkmäler in das Mosaik Rhodos. Leider rissen die Bomben des zweiten Weltkrieges einige Lücken, und zerstörten einen Teil der Stadt. Heute erweitern der neugriechische Geschäftssinn und die internationalen Touristen das Bild. Rhodos eine faszinierende Stadt, damals und heute. Der Erhaltungszustand der alten Stadt ist so gut, das sie als Kulisse für zahlreiche, im Mittelalter spielende Filme diente.

Ein virtueller Rundgang Video Altstadt von Rhodos

Home Next

Images and Contents Copyright 2002-2011 rhodos-travel.com. Senden Sie Email mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info(add)rhodos-travel.com