Die wunderschöne Insel Rhodos in der südlichen Ägäis ist die viertgrößte Insel Griechenlands und mit ihren über 3.000 Sonnenstunden pro Jahr außerdem eine der sonnigsten Gegenden in Europa. Aufgrund der warmen Temperaturen können Urlauber praktisch das ganze Jahr über Baden – mindestens bis November. Doch die Insel lädt nicht nur zum Wassersport und Baden ein, sie kann noch viel mehr! Besonders im Sommer bieten sich den Touristen eine Fülle von kulturellen Ereignissen und Veranstaltungen sowie verschiedene religiöse Feste. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Rhodos, Griechenland, Burg, Wahrzeichen, Hügel
Foto: Pixabay.com, © 12019, CC0 1.0

Besondere Highlights sind beispielsweise das Mittelalter-Festival (Medieval Rose Festival) im Mai/Juni mit verschiedenen Ausstellungen, Konzerten und Theateraufführungen. Daneben das Internationale Film- und Kulturfestival im Juli/August sowie die Sound and Light–Show in der Alten Festung der Stadt Rhodos. Urlauber sollten also nicht nur Badehose und Bikini, sondern auch passende Garderobe für festliche Veranstaltungen einpacken!

Hauptveranstaltungen: traditionelle Kirchenfeste

Die Einheimischen auf Rhodos feiern oft und gerne – und dabei legen sie Wert auf Tradition und Religion. Daher gibt es das ganze Jahr über hauptsächlich Kirchweihfeste. Aber auch die meisten anderen Feste orientieren sich an der griechisch-christlichen Religion.

Allen voran gibt es daher besonders viele Feste zu Ehren der Patronatsheiligen der Kirchen im Bezirk. Diese Feste werden an den jeweiligen Todestagen begangen, oder falls diese nicht bekannt sind, einfach an dem Tag der Weihung der betreffenden Kirche.

Die Auflistung aller Feste würde sehr viel Raum einnehmen, denn jede Kirchengemeinde und jeder Bezirk hat seine eigenen Feste. Diese sind üblicherweise mehrtägig ausgerichtet und beginnen schon am Vortag mit folkloristischem Tanz in Trachtenkleidung sowie Musik vor der Kirche oder auch auf dem Marktplatz. Manche Texte ziehen sich sogar bis zu einer Woche hin! Typischerweise findet parallel dazu ein Jahrmarkt statt, der viele Vergnügungen für die gesamte Familie bietet.

Die wichtigsten Kirchweihfeste

23. April:     Agios Georgios (Kritinia, Pastida)
21. Mai:     Agios Konstantinos (Kloster Moni Tharri)
17. Juni:     Agia Marina (Koskinou, Paradisi)

29. Juni:     Fest des Heiligen Paulus in der kleinen Bucht vor Lindos.

06. Juli:     Fest der Agia Kyriaki (Kalathos)
27. Juli:     Agios Pandélimon (Siana)
30. Juli:     Fest von Moni Agios Soulas (südlich von Saroni, an der Straße nach Eleoussa. Am Vortag findet hier auch ein Eselrennen statt!)

15. August:     Kimissis tis Theotokou (das größte Marienfest in Kremasti)
08. September:     Genissi tis Theotokou (große Wallfahrt zum Gipfelkloster nach Kýra

Tsambika

14. September:    Timios Stavros (Heilig-Kreuz-Fest in Kalithiés, Malona und Apollona, wird besonders groß gefeiert in Kalithiés. Das Fest wird vom 13. – 15. September mit viel Folklore gefeiert).

18. Oktober:     Agios Loukas (Afandou)

Feiertage

Neben den Festen, die sich speziell auf die Kirche beziehen, wird auf Rhodos auch an den gesetzlichen Feiertagen gefeiert.

01. Januar:     Protochronia  (Neujahrfeier oder Basilustag)
06. Januar:     Epiphanias  (Fest der Wasserweihe am Mandraki-Hafen)
07. März:     Ensomatosis  (Nationalfeiertag)
25. März:     Evangelismos  (Mariä Verkündung)

20. Juli:     Fest des Propheten Elias auf dem Profitis Ilias
15. August:     Kimissis tis Theotokou  (Mariä Himmelfahrt. Der Tag wird besonders groß gefeiert und beginnt morgens mit der Heiligen Messen und weiteren Festivitäten auf dem Dorfplatz)

08. September:     Genissi tis Theotokou  (Mariä Geburt)
08. November:     Fest des Erzengels Michael sowie ein großes Klosterfest auf Symi im Kloster Panormitis

14. November:     Fest des Agios Konstantinos, des Schutzheiligen der Insel. Hierzu gibt es eine große Prozession zu seinen Ehren in Rhodos-Stadt am Mandraki-Hafen.

25./26. Dezember:     Weihnachten

Weitere große Festivitäten und Events

An den Osterfeiertagen finden überall Prozessionen, Messen und am Ostersamstag sogar ein Feuerwerk statt.

Am Rosenmontag gibt es einen großen Karnevalsumzug in der Stadt Kremasti. Die einheimischen Familien auf der restlichen Insel treffen sich an diesem Tag zum Picknick.

Am 25.März wird der Nationalfeiertag groß gefeiert mit Kranzniederlegungen und Paraden.

Ende Mai findet jährlich am letzten Sonntag des Monats eine große Blumenparade am Mandrakihafen statt.

Der Hafen spielt in Rhodos übrigens eine große Rolle, weil dort der Legende nach der Koloss von Rhodos gestanden hat, der in absehbarer Zeit wieder aufgebaut werden soll. Dass er jedoch mit gespreizten Beinen über der Hafeneinfahrt gestanden hat, ist wohl nur eine Legende. Vermutlich stand er eher auf einem Sockel in der Stadt und war auch nicht ganz so groß, wie ihm angedichtet wurde.

Mandraki Hafen, Rhodos, Säulen, Hirsch, Hirschkuh
Foto: Pixabay.com, © manfredrichter, CC0 1.0

Anfang Juli, zur schönsten und wärmsten Zeit des Jahres, gibt es in der Hauptstadt die Marine-Woche, in der diverse kulturelle und sportliche Veranstaltungen geboten werden.

Am 19. Juli, am Tag vor den Festivitäten zu Ehren des Propheten Elias, findet ein volkstümlicher Jahrmarkt auf dem Profitis Ilias statt.

Anfang August findet jährlich das Kultur- und Folklorefestival Ialisia statt.

Das große Marienfest in Kremasti wird nicht nur am eigentlich Festtag (am 15. August), sondern immer von 14. – 23. August gefeiert. In der Festwoche gibt es einen Jahrmarkt sowie verschiedene Musik- und Tanzveranstaltungen.

Das Fest überschneidet sich mit dem großen internationalen Tanz- und Opernfestival in Rhodos-Stadt, das vom 20. – 30. August begangen wird.

Mitte August/Anfang September findet abends ein großes Weinfest in Embona statt, bei dem es typischerweise viel Musik und Folklore gibt. Der genaue Veranstaltungstag variiert, denn das Fest beginnt traditionell erst nach Beendigung der Weinernte. Zu diesem Fest treffen sich die Volkstanzgruppen der ganzen Insel.

Am 27. September wird auf der gesamten Insel der Tag des Tourismus gefeiert.

Der Nationalfeiertag Griechenlands, der „Ochi-Tag" wird am 28. Oktober ganz groß gefeiert. Man nennt ihn auch ab und zu den „Nein-Tag". Denn am 28.10.1940 lehnte Diktator Ioannis Metaxas mit einem „Nein" die Anfrage Mussolinis ab, seine Truppen in Griechenland zu stationieren. Dieser historischen Ablehnung folgte der Einmarsch der Italiener nach Griechenland.

Fazit:

Die Liste der Veranstaltungen ließe sich sogar noch fortsetzen, denn auf dieser Insel treffen sich Religion, Kultur und Geschichte zu einem bunten Mix, dem die Einheimischen mit ihrer guten Laune und Lebensfreude bei den vielen Festivals Ausdruck verleihen.

Egal, ob Sie Wassersport betreiben oder lieber bei einer Wanderung die schöne Natur von Rhodos entdecken möchten – Sie finden nebenbei vielfältige Angebote, sich bei Bedarf der Musik und dem Tanz zu widmen und sich bei den Veranstaltungen kulinarisch verwöhnen zu lassen.


Copyright © 2014 KIWI-WORKS / All rights reserved.